Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) ist der führende Dienstleister für IT-Infrastruktur, IT Services und Fachverfahren im Öffentlichen Bereich in Niedersachsen. Seit diesem Planungsstart hat die KDO unsere neue Board-BI-Lösung für eine digitale und integrierte Planung im Einsatz und hebt damit ihre Digitale Transformation auf ein neues Level.

Das vielfältige Angebot und Leistungsspektrum der KDO erfordert jährlich eine umfassende Personal-, Ressourceneinsatz- und Wirtschaftsplanung. Früher mussten diese mühsam mittels Excel-Mappen zusammengetragen und manuell verrechnet werden. Dies gehört ab jetzt der Vergangenheit an. Denn um den hohen Anforderungen an einen belastbaren, transparenten und effizienten Gesamtplanungsprozess gerecht zu werden, setzt die KDO erstmals seit diesem Jahr auf unsere integrierte Board-BI-Lösung. Sämtliche relevanten Themen in diesem Kontext werden in dem gemeinsam entwickelten Planungsmodul vereint:

Die wichtigsten Haushalts- und Vertriebskennzahlen speisen sich aus SAP und können über interaktive Dashboards abgerufen werden. Zudem wird auch der Planungsprozess in interaktiven Erfassungsmasken gestaltet, die die Eingabe von Planwerten und Kommentierungen ermöglichen. Begleitet wird dies durch eine im System abgebildete Prozess-(Workflow)-Logik, die sicherstellt, dass die jeweiligen (Teil-)Ergebnisse der jeweiligen Verantwortungsbereiche zum richtigen Zeitpunkt vorliegen. Die Anfrage und Verteilung von Kapazitäten unternehmensinterner Leistungen auf Produkte und Abteilungen hilft dabei, eine Über- oder Unterdeckung frühzeitig in der Planung transparent zu machen. So können Bedarfe erkannt und die Personalplanung effizienter gestaltet werden. Bereits über 50 User verwenden das Modul aktiv.

Wir wünschen der KDO nun viel Erfolg bei ihrem Start in den neuen, digitalen Planungsprozess!

Stephanie Maas - Beraterin