Können Sie sich noch an meinen Beitrag vom 05. November 2014 erinnern? Ich hatte kurz erwähnt wie Sie schnell und einfach ihre Finanzdaten in LucaNet importieren können. Sie werden sich sicherlich jetzt fragen: schnell und einfach, wie soll das funktionieren? Vielleicht haben Sie schon davon gehört oder selbst diese Erfahrungen gemacht? Wenn Daten von einer Datenbank in eine andere fließen sollen, ist im Vorwege meist eine zeitaufwendige Quelldatenanalyse erforderlich. Hier spielen viele technische Aspekte eine entscheidende Rolle und Sie benötigen die entsprechende technische Kompetenz in ihrem Unternehmen.

[pullquote align=”left|center|right” textalign=”left|center|right” width=”30%”]Was würden Sie sagen, wenn Ihnen diese Arbeit erspart bliebe? [/pullquote] Was würden Sie sagen, wenn Ihnen diese Arbeit erspart bliebe? Ein IT-Projekt weniger in ihrem Unternehmen! Die Geschäftsleitung und die Fachabteilungen (z.B. Accounting, Controlling, Treasury) kommen schneller an die relevanten Zahlen. Die vorhandenen IT-Ressourcen können für andere Themen erfolgreich eingesetzt werden.

Der LucaNet.Importer bietet Ihnen als professionell entwickeltes ETL-Werkzeug eine Vielzahl fertiger Konverter zu allen gängigen ERP- und Finanzbuchhaltungssystemen. Dabei übernimmt er das Extrahieren, Transformieren und Laden (ETL) der relevanten Daten. Sie können jederzeit den Status der Datenübernahme aus Ihrem Vorsystem verfolgen und den Überblick bei einer großen Anzahl von Datenimporten behalten. Die übernommenen Daten beinhalten alle wichtigen Beleginformationen inklusive der Kostenstellen, Partnercodes und Bewegungsarten. Zudem haben Sie die Möglichkeit mittels weniger Mausklicks die Daten bis auf Buchungssatzebene über das LucaNet Financial Data Warehouse nachzuvollziehen.

Ein weiterer Anwendungsfall ist das Erstellen einer relationalen Datenbank über den LucaNet.Importer. Durch eine große Anzahl an vordefinierten Konnektoren haben Sie die Möglichkeit auf beliebige strukturierte Datenquellen zuzugreifen. Die Daten können beispielsweise aus relationalen Datenbanken (MS SQL Server, SAP, Sybase, Oracle usw.), Dateien (MS Excel, CSV-, XML-, Textdateien usw.) oder multidimensionalen Datenbanken (MS SQL AS, LucaNet. Financial OLAP Server) extrahiert und in die relationale Datenbank importiert werden.

Technikaffinen Nutzern wird die Möglichkeit geboten eigene Datenflüsse in LucaNet selbst zu erstellen. Zunächst werden die Daten aus der gewünschten Datenquelle extrahiert. Im nächsten Schritt, der Transformation, können Sie aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Datentransformatoren auswählen wie ihre Daten bspw. gefiltert und aggregiert werden sollen. Schließlich werden die Daten in ein relationales Data Warehouse geladen. Durch den integrierten Debug-Modus können Sie die Daten nach jedem Verarbeitungsschritt direkt überprüfen und die Korrektheit sicherstellen.

Der LucaNet.Importer bietet Ihnen noch mehr Funktionen! Interessiert Sie bspw. auch wie Sie mit wenig Aufwand die Excel-Reporting-Packages Ihrer Tochtergesellschaften in LucaNet importieren können? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Über linkFISH: Die linkFISH Consulting GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist eine erfahrene, erfolgreiche Management Beratung zur Durchführung von Controlling-, Finanz- und Business Intelligence-Projekten. Wir unterstützen unsere Kunden bei Aufbau und Optimierung von kaufmännischen Abteilungen, Prozessen und Systemen, um schnelle und effiziente Entscheidungsprozesse zu schaffen und die Unternehmensperformance zu steigern.

Sie finden diesen Beitrag interessant? Dann leiten Sie ihn doch an Ihr Netzwerk weiter.

[twoclick_buttons]

Michael Herold - Senior Berater, Geschäftsbereichsleiter Konzernkonsolidierungslösungen
Letzte Artikel von Michael Herold - Senior Berater, Geschäftsbereichsleiter Konzernkonsolidierungslösungen (Alle anzeigen)